Einfach zum Nachdenken

Wir brauchen einander

Den einen, weil wir ihn lieben oder er uns liebt,
den anderen, weil wir ihn nicht lieben oder weil er uns nicht lieben kann,

den einen, weil er uns kritisiert,
den anderen weil er uns Beifall klatscht,
den einen, weil er unser Leben in Frage stellt,
den anderen, weil er uns bestätigt,

den einen, weil wir Verbindung und Nähe erfahren,
den anderen, weil wir Distanz und Abstand lernen müssen,

den einen, weil wir tiefe Einheit erfahren,
den anderen, weil wir Andersartigkeit kennenlernen,

den einen, weil er uns zu uns selbst führt,
den anderen, weil er uns zu den Mitmenschen führt,

den einen, weil er uns Stütze ist,
den anderen, weil wir ihm Stütze sein können,

den einen, der uns immer wieder auf Gott aufmerksam macht,
den anderen, durch den Gott uns auf etwas aufmerksam macht.

Wir brauchen einander
in den verschiedenen Situationen des Lebens,
und so vielfältig unser Leben ist, so vielfältig können auch unsere Beziehungen zu unseren Mitmenschen sein,
so vielfältig können die Beziehungen in unseren Gemeinschaften sein,
so vielfältig kann Kirche sein,
als Ort, wo wir Menschen einander in seinem Namen begegnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s