„Wenn das Gedächtnis verloren geht“ mit Dr. Kirschner

Die Diagnose einer Demenzerkrankung kann bei der ganzen Familie Unsicherheit und Angst auslösen. Auch der oft lange Zeitraum bis zu einer Diagnose ist manchmal eine Herausforderung für Betroffene und Angehörige, weil man Verhaltensweisen der alten, kranken Person nicht nachvollziehen, deuten und verstehen kann.

An diesem Tag wird auf folgende Fragen eingegangen:

* Wie unterscheiden sich Demenz und Depression?
* Welche medikamentöse Hilfe gibt es?
* Welche anderen/zusätzlichen Hilfestellungen sind möglich?
* Wie kann ich auf schwieriges Verhalten reagieren?
* Wie kann ich mich selbst als Betreuende/r  wahr- und ernst nehmen, damit  
   das gemeinsame Leben besser gelingt?

Neben Referat und Wissensvermittlung gibt es an diesem Tag viel Raum für die Fragen der TeilnehmerInnen.

Referent: Dr. Johann Kirschner, Grödig
Termin: Samstag, 2. Februar 2013,  09.15 – 16.30 Uhr
Ort: Bildungshaus Schloss Puchberg, Puchberg 1, 4600 Wels

Kursbeitrag: € 35,-
Mittagessen: € 9,50

Anmeldung erforderlich.

Anmeldung:
Bildungshaus Schloss Puchberg
Tel. 07242/475 37
bildungshaus.puchberg@dioezese-linz.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s