Anregung zum Arbeitsalltag

(von unserer Arbeitsmedizinerin Dr.med. Dorothea Gallistl-Niel)

Bild

Der Frühling drängt schon, ich habe viele Ideen, Wünsche, aber auch meine Aufgaben sollen erledigt werden. Da ist meine Berufstätigkeit, aber auch die Familie, die versorgt werden will und die Oma, die nicht mehr alleine sein kann,….

Es besteht die Gefahr, dass ich mich in diesem Ansprüchen, Wünschen, im Tun, verheddere. Dass ich nicht mehr den Überblick habe, was jetzt das Wichtigste ist, was ich auf keinen Fall vergessen darf, …

Je mehr ich zu tun habe, desto wichtiger ist es, ruhig und besonnen meinen Weg zu gehen. In meinen Tagesablauf muss ich mir die Pausen einplanen und freihalten!

Die Vormittagspause, einen kurzen Kaffee mit Blick in den Garten, ein Durchatmen, das ruhige Mittagessen, …

Es ist gut, immer wieder einen Punkt zu machen und zu schauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s