WONNIGER GENUSS-TIPP für den Mai

Fotolia_51764865_XSDie Maibowle, beliebt seit über 1000 Jahren
Ein Getränk, das erstmals im Jahre 854 n.Ch. vom Benediktinermönch Wandalbertus aus dem Kloster Prüm erwähnt wird und noch so beliebt ist, wie eh und je. Maibowle, Maitrank, Maiwein oder Waldmeisterbowle. Sie alle meinen das köstliche weinhaltige Getränk mit Waldmeister.

 

 

MAIBOWLE

Zutaten
2 Flaschen Weißwein
1 Flasche halbtrockenen Sekt, wahlweise Champagner
1 Bund Waldmeister
Einige Eiswürfel
Honig nach Bedarf

Zur Verfeinerung
Chambord (Himbeerlikör)
1 Pfund Walderdbeeren

Antialkoholische Variante
Statt Wein naturtrüber Apfelsaft
Mineralwasser statt Sekt

Zubereitung
Eine Flasche Weißwein in eine Bowleschüssel geben, den Bund Waldmeister etwas anwelken lassen, damit sich das Aroma gut entwickelt. Damit die Schadstoffe aus den Stielen des Waldnmeisters nicht in die Bowle übergehen: den Waldmeister bitte an einem Faden um die Stielenden kopfüber in den Wein hängen, die Stielenden müssen rausschauen.

Ein bis zwei Stunden ziehen lassen, dann entfernen und den Waldmeister wegwerfen. Den restlichen Wein angießen und schließlich mit dem Sekt auffüllen. Je nach Bedarf mit den Eiswürfeln kühlen. Wer es noch süßer mag, der verwendet zusätzlich Honig.

Wer es noch etwas exklusiver haben möchte, der verfeinert die so angesetzte Waldmeisterbowle mit etwas Himbeerlikör und gibt ein Pfund Walderdbeeren dazu. Ah, und nimmt natürlich Champagner statt Sekt.

Nicht zu viel trinken, sonst gibt es Kopfschmerzen…

(gesehen bei: www.kraeuterallerlei.de; Foto: © StefanieB. – Fotolia.com)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s