Das Labyrinth

three maze

Das Labyrinth ist ein Rätsel.
Ein Spiegel der Seele.
Ein Gleichnis des Lebens. Wer ein Labyrinth begeht,
macht sich auf den Weg der Wandlung.
Wer alles ausschreitet findet die Mitte.
Wer das Ziel erreicht und umkehrt,
geht erneut ins Leben zurück.

Wenn du ein Labyrinth betrittst,
musst du dich als erstes leer machen,
deine Gehirnwindungen von festgefügten Bildern säubern,
deine Gedanken von allzu schnell gefassten Urteilen reinigen.
Schau dich um, nimm wahr, lausche.
Werde du selbst auf dem Weg,
Fuß vor Fuß.
Das Labyrinth lädt dich ein
zur Sammlung, zur Umwandlung.
Es gibt nicht den Blick geradeaus.
Dein Schritt ist wie das Leben.
Das Wichtigste liegt vor deinen Füßen.
An manchen Stellen weitet sich dein Blick,
du kannst sehen, wohin dich inzwischen der Weg geführt hat.
Vielleicht erkennst du, ob du einen guten Weg gegangen bist.
Es kann dich aber auch eine andere Erkenntnis treffen,
eine schmerzhafte.
Es war und bleibt dein Weg.
Du kannst ihn nicht auslöschen, nicht wiederholen,
es bleibt dein gegangener Weg.
Du kannst deinen Schritt verändern.
Du kannst dich auf die Schwingungen des Labyrinths einlassen.
Vielleicht bekommst du Lust, dein Leben zu tanzen.
Wenn dein Schweigen weit genug geworden ist
spürst du den Schritt deines Engels neben dir.
Er wird da sein, wenn du deine Mitte findest.

– Wolfgang Larcher, Chartres, Frankreich

DANKE Heinz Häubl für diesen Beitrag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s