Wünsche

Two heart flower
Was ich mir wünsche

Ich wünsche mir
Ruhe und Zeit,
eine kleine Ewigkeit,
die nur mir gehört,
die mir erlaubt,
auszuruhn,
zu entspannen,
einfach nichts zu tun.

Ich wünsche mir
Gedanken,
um zu verstehen,
was in mir vorgeht.
Ideen,
die mir neue Wege zeigen,
wenn ich in einer Sackgasse bin
und nicht mehr weiter weiß.

Ich wünsche mir von dir
einen freundlichen Blick,
ein Lachen,
eine warme Hand,
die mir zärtlich
über den Kopf streicht,
wenn ich dich brauche.

Ich wünsche mir, so zu sein,
wie ich bin:
mal ratlos und unvollkommen,
mal mutig und ausgelassen,
das zu tun,
was mir Freude macht,
und für mich da zu sein.
Ich wünsche mir,
Ich selbst zu sein

– unbekannter Verfasser

Wünsche, die vielen pflegenden Angehörigen aus dem Herzen gesprochen sind:
Zeit für sich und seine eigenen Bedürfnissen, für Entspannung und Nachdenken, für die Pflege von Beziehungen zu Menschen, bei denen man aufgehoben, und von denen man gehalten und geliebt wird.

Wir wünschen allen betreuenden Angehörigen, die Tag ein Tag aus mit der Sorge für andere beschäftigt sind die Möglichkeit und den Mut einmal auszusteigen, um für sich und ganz selbst zu sein.

(Ein herzliches DANKEschön an Mag. Martin Eilmannsberger,
Mitarbeiter Servicestelle, für diese Zeilen)

2 Gedanken zu „Wünsche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s