„Wieder daheim“ – Aus dem Tagebuch einer pflegenden Angehörigen

Fotolia_47287990_XSMutter ist nach einer Woche Krankenhaus nun wieder daheim. Sie steht trotz wiedergewonnenen Appetites noch auf recht wackeligen Beinen und ihr Gemütszustand ist – wen wundert es – einmal mehr im Keller. Der rauhe Herbstwind und die Aussicht, dass sie nicht mehr so viel raus kann passen ihr sichtlich gar nicht in den Kram. Das erfordert mehr Anwesenheit der Familie und mentale Unterstützung daheim. Ihre Bekannten und Nachbarn haben sie zum Glück auch nicht vergessen. Auch Betreuerinnen von einer anderen Familie in unserer Nähe kommen sie (und unsere Betreuerin) gerne in ihrer Freizeit kurz besuchen und schaffen so Abwechslung.

Mutter interessiert noch alles, woher sie kommen, ob sie Kinder haben, wie sie zu Hause leben. Auch sie musste ja selbst in jungen Jahren kriegsbedingt von zu Hause fort in ein fremdes Land. Zeitweise kann sie so ihre Schmerzen und den fortlaufenden Krankheitsverlauf „vergessen“, bis er wieder mit aller Vehemenz seine Existenz in Erinnerung ruft und einem die eigene Winzigkeit vor Augen führt. Morgen bekommen wir Besuch von einer Krankenschwester der mobilen Hospiz, die uns insbesondere in medizinischen Belangen unterstützen wird, wenn mal unser Hausarzt nicht da ist. Es ist auch für mich beruhigend, eine weitere erfahrene Ansprechperson (für Mutter, die Betreuerin, die Familie) in geographischer Nähe zu haben.

Gemeinsam ist es doch leichter mit ihrem Zustand zurechtzukommen und ihr das Leben noch so angenehm und erträglich wie möglich zu gestalten. So wünsche ich auch allen anderen hilfreiche Hände wenn’s eng wird und den Mut, diese auch helfen zu lassen.

Romana, Tagebuchschreiberin und pflegende Angehörige

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s