Entlastungsmöglichkeiten bei der Betreuung und Pflege Zuhause

Senior and young holding handsViele Menschen sehen es als selbstverständlich an, dass sie ihre Angehörigen betreuen oder/und pflegen. Was am Anfang einer Betreuung noch selbstverständlich gemacht wird, kann aber mit der Zeit zur seelischen und körperlichen Belastung und Herausforderung werden. Die Betreuung steigert sich anfangs oft unmerklich und wird stetig intensiver. Besonders wenn sich aber nach unvorhergesehenen Ereignissen wie z.B. nach Stürzen oder insbesondere nach einem Schlaganfall das gewohnte alltägliche Leben mit einem Schlag verändert, stehen viele Angehörige vor großen Problemen.

Hilfestellung in diesen Situationen können die Mobilen Dienste, die in ganz Oberösterreich flächendeckend arbeiten, anbieten. Dazu stehen 3 Berufsgruppen (Diplomiertes Krankenpflegepersonal, Fachsozialbetreuung für Altenarbeit sowie die  Heimhilfe) zur Verfügung. Beratungs- und Anlaufstellen sind hierfür die Sozialhilfeverbände der Bezirke und die Magistrate in den Städten. Ebenso erhalten sie hier Informationen über Essen auf Rädern, Kurzzeitpflege, Remobilisationsstätten, Tageszentren für ältere und/oder demente Menschen sowie mobile Hospiz und Palliativteams. Diese Angebote sind aber regional verschieden.

Eine besondere Form der individuellen Versorgung zuhause, bietet die 24-Stunden Betreuung, die ausschließlich von ausländischem Betreuungspersonal angeboten wird. Es gibt derzeit eine Vielzahl an Agenturen die diese sehr kostspielige Betreuung anbieten.

Die Caritas Wien „Verein Rundum Zuhause betreut“ hat sich diesem Thema angenommen und vermittelt in den Bundesländern, Wien, Niederösterreich, Burgenland, Steiermark, Salzburg und Oberösterreich die 24-Stunden Betreuung an. Die ausländischen Betreuer und Betreuerinnen kommen aus der Slowakei und aus Ungarn. Voraussetzungen für diese individuelle Betreuungsarbeit sind: solide Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift, eine heimhilfeähnliche Grundausbildung, ein bis zwei Jahre Praxiserfahrung und der Gewerbeschein für selbstständige Personenbetreuung.

Die Personenbetreuer/innen werden sobald sie im Einsatz sind, von diplomiertem Krankenpflegepersonal der Caritas in die Betreuung eingeführt und durch regelmäßige Qualitätsvisiten überprüft.

Kontaktaufnahme und Informationen zur Caritas 24-Stunden Betreuung:
Info Telefon: 0810-24 25 80
E-mail: office@caritas-rundumbetreut.at
Homepage: www.caritas-rundumbetreut.at

Text: Franziska Gaigg (Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester, ehrenamtliche Mitarbeiterin Servicestelle Pflegende Angehörige)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s