Was bedeutet Solidarität für Sie?

11246173_971935972830078_981249078008367855_nHerbert Ofner (74) fallen spontan drei Situationen ein, in denen Solidarität gelebt wird:

1. Wie Ehepaare auch nach vielen Jahren respektvoll zueinander sind. Auch wenn oft der Mann der Frau das Leben nicht immer leicht machte.

2. Wie Familien mit behinderten Familienmitgliedern umgehen. Da denke ich an eine bestimmte Familie. Es beeindruckt mich, wie liebevoll die Brüder, die Schwester und die Schwägerinnen sind. Das ist gar nicht selbstverständlich.

3. Und da gibt es noch den Johann Hinterhölzl. Der ist die Solidarität in Person. Der möchte allen helfen, wenn er nur könnte. Er hat auch die Gabe mit Kranken zu reden und schon als 18-jähriger Bursche sang er meiner behinderten Schwester ‚Gstanzln‘ vor. Von dieser Gesinnung, einfach Freude zu bereiten, hat er bis heute nichts verloren.“

Herbert Ofner aus Haibach (OÖ) arbeitet als Freiwilliger in der Pfarrcaritas.
Herzlichen Dank für diesen Beitrag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s