BuchTIPP – „Die Alzheimer-Lüge“

„Die Alzheimer-Lüge. Die Wahrheit über eine vermeidbare Krankheit.“
Ein Buch von Dr. Med. Michael Nehls

Ein Buch für alle Menschen, besonders aber auch für junge!

Der Titel hat mich neugierig gemacht! Und das nicht ganz leicht zu lesende Buch – da es mit vielen Studien belegt ist – hat mich nicht mehr losgelassen. Auch ich war der Meinung, dass das Alter das größte Risiko ist um an Demenz zu erkranken.

Der Molekulargenetiker Michael Nehls schreibt, dass Alzheimer keine Begleiterscheinung der steigenden Lebenserwartung ist, sondern eine Mangelerkrankung – und die kann man nicht medikamentös behandeln. Wenn ich Durst habe, muss ich etwas trinken und kann keine Pille nehmen.

Anhand neuester Studien belegt er Ursachen, die den ganzen Menschen ausmachen: wie zu wenig Schlaf, zu wenig Bewegung ( wir müssen um unser Leben laufen), ungesunde Ernährung (sehr ausführlich behandelt) und fehlende menschliche Wärme, Zuwendung –
kurz: unser heutiger Lebensstil.
Bei 50 Prozent liegt die Wahrscheinlichkeit an Alzheimer zu erkranken.

Ab den 90. Lebensjahr nimmt das Alzheimer- Risiko wieder ab, wie hirngewebliche Untersuchungen an Verstorbenen ergaben. Diese Verminderung der Alzheimer-Demenz im extrem hohen Alter ist ein weiteres deutliches Indiz, dass die Alzheimer-Krankheit nicht durch das Alter bedingt sein kann.
Allerdings sollten wir das glauben, hinter dieser Irreführung verbergen sich milliardenschwere Interessen, allen voran die der Pharmaindustrie.

Dr. Michael Nehls schreibt schonungslos über die große Lüge und erklärt wie Alzheimer wirklich entsteht: Alzheimer entwickelt sich, wenn wir uns keine Zeit für die wesentlichen Dinge des Lebens nehmen.

Die Alzheimer Bedrohung macht es dringlich erforderlich, uns mit uns selbst zu befassen. Der Autor zeigt, dass nicht Medikamente, sondern nur gezielte Vorbeugung und gesunde Lebensführung uns vor dieser furchtbaren Krankheit schützen können.
Es ist ein Kampf gegen die Risikofaktoren notwendig und der muss im mittleren Alter beginnen und nicht erst im hohen!

Ein Buch, das aufrüttelt und aufklärt, mit vielen Ratschlägen und Anregungen.

Text: Annemarie Aichinger, ehrenamtliche Mitarbeiterin der Servicestelle für pflegende Angehörige

Weitere Informationen zu Buch und Autor finden Sie unter: www.michael-nehls.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s