Unser Pflege-ABC für pflegende Angehörige | Teil V

Das etwas andere PFLEGE – ABCBücher
(heute mit den Buchstaben: “M”,“N” und “O”)

Vielleicht haben Sie Lust das „ABC“ durchzugehen und zu schauen, welche Gedanken Ihnen dazu kommen:

Miteinander geht es leichter! Die psychische Entlastung bei einer gerechten Aufteilung der Sorge und Betreuung um einen gemeinsamen Angehörigen ist enorm hoch. Teilen Sie auch als Hauptbezugsperson die Belastungen auf Geschwister, Kindern, etc. auf.

Nachbarschaftshilfe – „Fragen kostet nichts?“ Vielleicht haben auch Sie schon Ihren Nachbarn in Notsituationen ausgeholfen. Und es war selbstverständlich für Sie. Warum nicht im Bedarf auch die Nachbarn fragen, mehr als ein „nein“ kann Ihnen nicht passieren.

Offenheit bedeutet neugierig bleiben für Neues. Wer Neues ausprobiert kann neue Erfahrungen sammeln und neue Wege kennenlernen, im besten Fall solche, die Ihr Leben leichter machen. Speziell in der Pflege darf man immer wieder kreativ werden um sich den Pflegealltag zu erleichtern.

Einen herzlichen Dank an Helene Kreiner-Hofinger für diesen Beitrag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s