Advent bedeutet Ankunft!

P1000095

Doch wer oder was kommt an?

Oft hören  wir Menschen seufzen: „Ich bin noch nicht ganz da. Lass mich doch erst mal ankommen!“ Wir sind meistens nicht dort, wo wir sind. Wir sind mit unserer Seele noch nicht angekommen.

Advent ist eine Chance, die Seele nachkommen zu lassen. Bei mir daheim zu sein.

Ankommen nicht nur auf das Fest hin, nicht nur auf das nächste Jahr hin, sondern auch im Sinn von: Was ist mein Lebensziel? Was ist der Sinn in meinem Leben? Das ist das sich BeSinnen, das NachSinnen des beSinnlichen Advents.

Was ist meine Lebensaufgabe, was ist mein Lebensziel? Bedeutet das nicht, den Herzensfrieden zu finden? Sich mit sich selbst und der Welt zu versöhnen?

Aber weil wir oft nicht bei uns sind, erleben wir Christus als den Kommenden. Er ist jedoch schon längst bei uns. Vor 2000 Jahren ist er als Mensch auf diese Erde gekommen – um mit uns zu sein. Die Frage ist, ob Jesus auch wirklich bei uns ankommt, ankommen kann, ob wir bereit sind? Gott kommt in jedem Augenblick. So sagen es die Mystiker.

In Wirklichkeit kommt Gott in den Not leidenden Menschen zu uns. Aber wir sind so sehr auf unsere Bilder von Gott fixiert, dass wir sein Kommen oft übersehen. Wir warten immer auf etwas Außergewöhnliches und merken nicht, wie Gott täglich zu uns kommt in Menschen, die uns um etwas bitten, Menschen die uns ein Lächeln schenken.

Jede Begegnung mit einem Menschen kann ein Ankommen Gottes sein! Ein besonderes Ereignis werden – wenn wir offen dafür sind.

Ich möchte euch einladen, die Adventzeit zu nutzen, um bei euch anzukommen. Damit Gott ankommen kann, in jedem Augenblick eures Daseins.

Aus dem Buch v. Carolin Reiber „Meine schönsten Weihnachtsgeschichten“
Teile d. Geschichte v. Anselm Grün „Advent heißt ankommen“

Vielen Dank an Annemarie Aichinger für diesen Text!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s