Über Sehnsüchte, Wünsche und Lebensträume

DAS LEBEN WIRD VON GROSSEN WÜNSCHEN BEWEGT,
DOCH VON KLEINIGKEITEN BESTIMMT.

pusteblumeGerade jetzt, wo der Sommer vor der Tür steht, tauchen so manche Wünsche und Träume auf. Alle reden von Urlaub und Freizeit, die sie mit Erlebnissen füllen möchten.

Wie geht es pflegenden Angehörigen dabei ? Wenn jede noch so kleine Aktivität geplant und organisiert werden muss, hat man da noch die Lust und Kraft, sich Träume und Wünsche zu erfüllen?

Meist werden Wünsche und Lebensträume zurückgestellt, obwohl man weiss, dass diese notwendige Kraftquellen sind. Eines ist gewiss – Träume, ob gross oder klein, können schwierige Zeiten leichter ertragbar machen.
Vielleicht sollte man beginnen, sich ab und zu einen kleinen Traum zu erfüllen und am grossen Lebenstraum in der Phantasie weiterspinnen. Irgendwann, so die Hoffnung, wird die Zeit der Ernte kommen.
DIE SCHÖNEN KLEINEN DINGE IM LEBEN SIND DAS GROSSE GLÜCK!

Ich persönlich hatte – und habe – immer irgendwelche Wünsche und Träume im Kopf. Die Erfüllung mancher Träume musste ich mir erkämpfen. Die Erfüllung anderer ist mir einfach zugeflogen und wieder andere erwarte ich noch. Auf jeden Fall möchte ich meine Lebensträume nicht aus den Augen verlieren. Denn Träume, Wünsche und Sehnsüchte sind richtig und wichtig, auch wenn sie nicht immer eins zu eins erfüllbar sind.

pusteblume wiese

Text: Hedwig Koller, ehrenamtliche Mitarbeiterin

Ein Gedanke zu „Über Sehnsüchte, Wünsche und Lebensträume

  1. Liebe Frau Koller!

    Vielen Dank für diesen berührenden Beitrag aus der Sicht pflegender Angehöriger!

    Wir bieten neben der 24-Stunden-Betreuung auch 24-Stunden-Kurzzeitbetreuung (siehe auch https://h24pflege.wordpress.com/2016/05/28/wie-sie-als-pflegende-angehoerige-zu-einem-zuschuss-fuer-ihren-wohlverdienten-urlaub-kommen/) an und erleben dabei oft, dass viele pflegende Angehörige ein furchtbar schlechtes Gewissen plagt, wenn Sie sich ein paar Tage Urlaub nehmen, auch wenn sie wissen, dass sie das nicht haben müssten und der Urlaub absolut notwendig ist, um Kraft für die nächste Periode zu schöpfen. Doch wenn sie das Angebot einmal angenommen haben und sehen, dass ihre Lieben gut aufgehoben sind, werden sie zu Stammkunden.
    Aber viele von ihnen erzählen uns auch, dass Sie sich nun zwar viel leichter der schweren Aufgabe widmen können, doch das schlechte Gewissen bleibt trotzdem. Ich denke, dass hier noch viel zu tun ist, um pflegende Angehörige psychisch zu stärken und ihnen bewusst zu machen, dass ein bisserl Egoismus für ihre Gesundheit absolut notwendig ist!

    Mit lieben Grüßen
    Eva Gruber
    H24 Hilfe-Betreuung-Pflege GmbH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s