Heilkräuter 1×1 – Das Mutterkraut

mutterkrautDas Mutterkraut wurde im Altertum sowie auch im Mittelalter viel in der Frauenheilkunde verwendet. Es wird deshalb auch „Frauenminze“ genannt. Heutzutage ist seine Heilkraft nahezu unbekannt und es ist aus unseren Gärten größtenteils verschwunden. Bevorzugt wächst es während der Sommermonate an Wegrändern.

 

Heilwirkung:

  • anregend
  • beruhigend
  • entzündungshemmend
  • krampflösend

Es hilft bei einem unregelmäßigem Menstruationszyklus und lindert Menstruationsbeschwerden. In den Wechseljahren wirkt es ausgleichend auf den Hormonmangel und reduziert so die Wechseljahrsbeschwerden. Bei wiederkehrenden Migräne-Attacken kann es heilend wirken, wenn man es vorgebeugend und regelmässig einnimt. Außerdem ist es ein gutes Heilkraut gegen Fieber, Erkältungen, Rheuma, Asthma, Husten sowie Depressionen und Blähungen.

Nun gibt es bereits wissenschaftliche Beweise, dass Mutterkraut gegen Kopfschmerzen und Fieber hilft. (Artikel „Mutterkraut lindert Migräneattacken“ (derStandard, 21.01.2016): derstandard.at/2000029494156/Mutterkraut-kann-Migraeneattacken-vorbeugen

Anwendung:
Anwendung finden die frischen Blätter zum Beispiel zur Vorbeugung bei Migräne. Dafür vier Wochen lang täglich ein frisches Mutterkrautblatt auf einem Butterbrot essen.

Zur Teezubereitung können Sie frische oder getrocknete Blätter verwenden. Dazu benötigen Sie 1 Teelöffel Mutterkraut-Blätter. Diese mit 1 heißen Tasse Wasser aufgießen und bedeckt 5-10 Minuten ziehen lasssen. Davon täglich ca. 3 Tassen trinken.

Mutterkraut gibt es auch als Tinktur zu kaufen.

Wichtiger Hinweis: Allfällige in diesem Artikel angeführte mögliche Heilwirkungen von Pflanzen und Zubereitungen sind nicht als ärztliche Handlungsempfehlungen zu verstehen und ersetzen keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s