Wenn Kinder zu Hause pflegen

hands-1398258_1280Nicht selten übernehmen bei einer Krankheit in der Familie Kinder oder Jugendliche die Betreuung und Pflege.
In Österreich sind es fast 43.000 Kinder und Jugendliche die die Pflege eines Angehörigen übernehmen. Sie werden auch als „Young Carers“ bezeichnet.

Sie machen das einfach, weil sie meinen, dass es selbstverständlich ist. Viele jedoch sind körperlich und seelisch überfordert. Gleichzeitig fällt es ihnen aber oft schwer darüber zu reden. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe: wie Scham, das Gefühl nicht darüber reden zu dürfen,  Angst, dass sie damit der Familie schaden könnten oder dass die Belastung erst gar nicht wahrgenommen wird.

In einer Studie des Sozialministeriums (veröffentlicht 2012) wurden unter anderem auch Maßnahmen festgelegt, wie man dem Phänomen der Young Carers bestmöglich begegnen könnte. Dazu zählen: Bewusstseinsbildung für das Thema Young Carers, Identifikation von Betroffenen in ihren unmittelbaren Lebenswelten und Entwicklung von Unterstützungsmaßnahmen.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch unter:
http://derstandard.at/2000012153867/Wenn-Kinder-Angehoerige-pflegen

Unterstützungsangebote für pflegende Kinder und Jugendliche:

Ein Gedanke zu „Wenn Kinder zu Hause pflegen

  1. Pingback: Wenn Kinder zu Hause pflegen — Pflegende Angehörige – Betreuung und Pflege zu Hause

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s