Experteninterview: Burnout-Signale bei betreuenden Angehörigen

Burnout ist ein Begriff der aktuell in aller Munde ist. Das Vollbild eines Burnout-Syndroms ist eine ernstzunehmende psychische Erkrankung, die sich in unterschiedlichen körperlichen (Schlafstörungen, Müdigkeit,…) und psychischen Symptomen (Antriebslosigkeit, Gereiztheit, Freudlosigkeit,…) zeigen kann und oftmals eine langdauernde Behandlung benötigt.

Pflegende Angehörige, die mit ihren Herausforderungen und Schwierigkeiten alleine bleiben, sind  aufgrund der zunehmenden körperlichen und emotionalen Belastung in deutlich stärkerem Ausmaß von Burnout betroffen.

Psychotherapeut Jens Wittpoth erklärt in diesem Video, woran man als betreuender und pflegender Angehöriger erste Signale eines Burnouts frühzeitig erkennen kann und wie man gegensteuern kann.

(Das Video darf mit freundlicher Genehmigung von Aktion Das Sichere Haus- Deutsches Kuratorium für Sicherheit in Heim und Freizeit e.V. (DSH) geteilt werden. Zur Wiedergabe muss auf den Link „Schau dir dieses Vido auf Youtube an“ geklickt werden.)

Sie finden sich in den Schilderungen wieder? Sie fühlen sich antriebslos, freudlos das Gefühl, dass Ihnen der Betreuungsalltag zu viel wird beschleicht sie immer öfter? Dann scheuen Sie sich nicht und nehmen Sie Kontakt mit einem Berater/ einer Beraterin von einer Servicestelle Pflegende Angehörige in Ihrer Nähe auf!

Karte für BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s