Danke-Brief: PAULA veränderte mein Leben

Dieser Brief hat uns vor kurzem erreicht. Es ist schön und berührend zu lesen,  wie sich eine ausweglose Situation, in der die Mutter dement ist, verändert hat. Vielen herzlichen Dank für das Teilen mit uns und anderen pflegenden Angehörigen.

Hier ist der Link zur ganzen Geschichte: DANKBRIEF

paula_danke-brief-2018_800x600_fc39cd10ce

Was hat Ihnen in ihrer ausweglosen Situation geholfen? (Freunde, ein Kurs, Beratungen, ein Buch,…..) Schreiben Sie uns Ihre Geschichte und wenn gewünscht veröffentlichen wir sie gerne anonymisiert.

Manchmal kann eine Geschichte dazu Beitragen, dass sich viele Köpfe in eine Richtung drehen und sich was verändert. So wie in diesem Sonnenblumenfeld, die Blütenköpfe der Sonne folgen, wünsche ich mir, dass sich in der Pflege die Köpfe in Richtung Liebe und Verständnis ausrichten.

Sonnenblumenfeld

Hier finden sie die nächsten PAULA – Kurs – Termine für Angehörige von Demenzbetroffenen.

 

Reise in die Vergangenheit

Morgen Nachmittag gibt es einen Ausflug zur Waldkapelle „Maria Rast“ für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

WaldkapelleEine Demenzerkrankung stellt Betroffene, aber auch pflegende Angehörige vor große Herausforderungen. Denn neben den altersbedingten, körperlichen Beschwerden kommt es bei Menschen mit Demenz zum allmählichen Abbau der geistigen Fähigkeiten. Am Beginn der Erkrankung ist vor allem das Kurzzeitgedächtnis betroffen; an Erlebnisse in der Vergangenheit können sich die Betroffenen meist aber noch gut erinnern.
Dieser Ausflug zur Waldkapelle Maria Rast und die anschließende Einkehr im alten, für das Mühlviertel typischen Hof „Zur Rastbank“ soll Erinnerungen an vergangene Zeiten wachrufen, oder einfach nur Abwechslung zum Pflegealltag bieten.

Frei nach dem Motto „gemeinsam eine schöne Zeit erleben“ freuen wir uns auf Ihre Teilnahme!

Wann: Donnerstag, 28. Juni 2018, 14:30 bis ca. 17:00 Uhr
Wo: Waldkapelle Maria Rast, Brennten, 4191 Vorderweißenbach

Die Teilnahme ist kostenlos.
Speisen und Getränke im Hof „Zur Rastbank“ sind selbst zu bezahlen.
Anmeldung erforderlich!

Information und Anmeldung:

Caritas-Servicestelle Pflegende Angehörige
Gerberweg 6, 4150 Rohrbach-Berg
Mag.a Ute Maria Winkler
Tel.: 0676 / 87 76 24 43
ute.maria.winkler(at)caritas-linz.at
www.pflegende-angehoerige.or.at

Demenzfreundliche Region Rohrbach
Gerlinde Arnreiter, MSc
Sozial- und Demenzberatungsstelle des
Sozialhilfeverbandes Rohrbach
Am Teich 1, 4150 Rohrbach-Berg
gerlinde.arnreiter(at)ooe.gv.at
Tel.: 0660 / 34 09 527
www.demenzfreundliches-rohrbach.at

Rückblick auf besonders wertvolle Tage

Erholungstage VB_Traunsee

Erholungstage für Pflegende und gepflegte in Vöcklabruck von 14.-18. Mai 2018

Einmal aus dem Alltag aussteigen, Belastendes hinter sich lassen und die Zeit mal nur für sich verwenden, das sind die Erholungstage für Pflegende und Gepflegte in Vöcklabruck.

Erholungatage VB_Mandala

Dieser Urlaub in St. Klara stand unter dem Motto „ Zeit zu leben“.

Schnell entstand eine sehr gute Gemeinschaft und mit einem kunterbunten Rahmenprogramm, konnte uns selbst das Wetter die gute Laune nicht verderben

Wichtig ist der Austausch mit Menschen in ähnlicher Situation. Hier haben Tränen und Lachen Platz, da fühlt man sich verstanden und wahrgenommen.

Es ist schön mitzuerleben, wie belastet die Teilnehmerinnen kommen und wie schnell ein Wandel passieren kann. Meist gelingt es ihnen bereits am zweiten Tag, die Sorgen ein wenig zu vergessen und diese gemeinsame freie Zeit zu genießen.

Was die TeilnehmerInnen besonders schätzen:

  • Das viele Lachen hat so gut getan. Danach konnte ich so gut schlafen
  • Ich war schon lange nicht mehr so glücklichErholungsate VB_Blumen
  • Beim Thema Selbstsorge ist mir manches bewusst geworden
  • Die Segnungsfeier von Pfarrer Haslinger
  • Das leckere Essen
  • Mit einem gemeinsamen Morgenlob den Tag beginnen
  • Die Schifffahrt am Traunsee
  • Der wunderschöne Klostergarten mit seiner Ruhe und natürlich der sprechende Papagei J
  • Abends die geselligen Spiele bei denen soooo viel gelacht wurde
  • Die guten Gespräche
  • Die vielen Aktivitäten, Besuch im Klosterladen, Stadtspaziergang, Spiele, SelbA Stunden, Informationen rund um Pflege und Betreuung, ……
  • 5 erholungsreiche, herzliche und informative Tage

Erholungstage VB_Gruppenfoto

 

 

 

 

Erholungstage VB 2018_Spiel

Begegnungen, die bewegen

20180514_092138

VERGESSEN SIE NICHT! Demenz kann jeden treffen.

 

 

 

Die Begegnung mit Demenzkranken in der Elisabeth Stub’n, dem Caritas-Tageszentrum für Menschen mit Demenz in Linz, bewegte sechs SchülerInnen aus dem Linzer Khevenhüllergymnasium tief. Im Unterrichtsfach „theoprax“ verbrachten die Jugendlichen regelmäßig Zeit mit den Menschen im Caritas-Tageszentrum. Doch die SchülerInnen wollten noch mehr tun: Am Donnerstag, 24. Mai, 19.30 Uhr, laden sie deshalb zu einer Benefiz-Gala ein. Im Festsaal der Schule führen sie Theaterszenen auf und lesen aus Arno Geigers „Der alte König in seinem Exil“.

„Was Demenz eigentlich wirklich genau ist, wusste ich vor unserem Projekt nicht wirklich. Dass es eine eigene Tagesbetreuung für Menschen mit Demenz gibt, habe ich mir überhaupt nicht vorstellen können. Erst als ich in der Elisabeth Stub’n die Tagesgäste kennengelernt habe, habe ich gelernt, wie diese Krankheit wirklich ist“, erzählt Eda Büyükdemirci. Gemeinsam mit ihren SchulkollegInnen Angelina Kerschbaumer, Dashnor Spahiu, Bajramsha Qafleshi, Natasa Savicic und Marijana Spoljaric konnten sie im Fach theoprax in einen Lebensbereich außerhalb des Klassenzimmers eintauchen und dazu ein Projekt entwickeln. Die sechs Jugendlichen wählten das Thema Demenz und lernten bei mehreren Besuchen den Alltag in der Caritas-Tagesbetreuung kennen. Von den Caritas-Mitarbeiterinnen erfuhren sie Hintergründe zum Krankheitsbild und den Umgang mit Demenzkranken. „Es war schön zu sehen, was für eine freundliche und umsichtige Betreuung die Menschen hier bekommen“, so die Jugendlichen.

Ihre Erfahrungen verarbeiteten sie in einem Theaterstück, das am 24. Mai im Festsaal der Schule aufgeführt wird. Neben der Theateraufführung wird aus Arno Geigers „Der alte König in seinem Exil“ gelesen. Es gibt Hintergrundinformationen zur Demenzerkrankung und die SchülerInnen verkaufen Selbst-Gebasteltes aus der Elisabeth Stub‘n. Mit den Erlösen wollen sie die Tagesbetreuung unterstützen, die aus Spenden finanziert wird.

Erfolgreiche Messebesuche der Servicestelle Pflegende Angehörige

Messe 50 + Blog

Die Caritas-Servicestelle Pflegende Angehörige präsentierte im April ihr Angebot auf der Messe 50plus in Ried und auf der INTEGRA in Wels

Über zahlreiche MessebesucherInnen freuten sich die MitarbeiterInnen der Caritas-Servicestelle Pflegende Angehörige. Von 14.-15. April 2018 präsentierte die Servicestelle ihr Angebot im Rahmen des Soziallandes OÖ (Abteilung Soziales und Sozialressort des Landes OÖ) auf der Messe 50+ in Ried. Von 25.-27. April 2018 standen die MitarbeiterInnen der Servicestelle Pflegende Angehörige den BesucherInnen der Welser Messe INTEGRA für Informationen und Beratungen zur Verfügung.

„Es gab sehr viele, spezielle Anfragen von pflegenden und betreuenden Angehörige aus den verschiedensten Regionen Oberösterreichs“, erzählt Caritas-Mitarbeiterin Ute Maria Winkler. „Was uns besonders freut ist, dass sich vermehrt Menschen informiert haben, die eine Pflege- oder Betreuungssituation in den nächsten Jahren auf sich zukommen sehen. Wir unterstützen diesen präventiven Zugang sehr, denn wer sich rechtzeitig mit dem Thema Pflege und Betreuung auseinandersetzt und Informationen einholt, fördert das Gelingen von Pflege und Betreuung zu Hause“.

Brauchen Sie Erholung?

Im Pflegealltag kommen viele pflegenden Angehörigen an ihre Belastungsgrenzen. Die Servicestelle bietet jetzt im Frühling die Möglichkeit die eigenen Energiespeicher unter Gleichgesinnten wieder aufzufüllen.

Es gibt noch Restplätze für die Erholungstage in Vöcklabruck, vielleicht fühlen sie sich angesprochen und möchten die Chance nützen, etwas für sich selbst zu tun.

bank-relaxen

Wann: 14.05.18 – 18.05.18

Wo: Seminarhaus St. Klara, Franziskanerinnen Vöcklabruck

Pflegende und Pflegebedürftige können in Vöcklabruck gemeinsam Urlaub machen. Sie sind eingeladen, gemeinsam oder auch alleine, einige Tage mit uns im Seminarhaus St. Klara zu verbringen.

Unser Angebot an diesen Tagen:

  • Zeit für sich haben
  • neue Kraft schöpfen
  • Entspannung von Körper, Geist und Seele
  • Zeit für Gespräche
  • Lebenslust spüren
  • sich verwöhnen lassen
  • Ausflüge und Natur genießen
  • Austausch und neue Impulse
  • bei Bedarf Unterstützung bei der Pflege und Betreuung des/der Angehörigen

Kontakt und nähere Infos finden sie hier.

 

Erholsame Tage für pflegende Angehörige in Schlierbach- Ein Rückblick

Schlierbach Erholungstage 2018Angesichts des vorausgesagten, nicht allzu guten Wetterberichts ließen sich die Teilnehmer/Innen zu Beginn von der Weisheit des Schäfers inspirieren:

Warum der Schäfer jedes Wetter liebt:

Ein Wanderer: „Wie wird das Wetter heute?“
Der Schäfer: „So, wie ich es gerne habe.“
„Woher wisst Ihr, dass das Wetter so sein wird wie Ihr es liebt?“
„Ich habe die Erfahrung gemacht, mein Freund, dass ich nicht immer das bekommen kann, was ich gerne möchte. Also habe ich gelernt, immer das zu mögen, was ich bekomme. Deshalb bin ich ganz sicher: das Wetter wird heute so sein wie ich es mag.“ Was immer geschieht, an uns liegt es, Glück oder Unglück darin zu sehen.
(Anthony de Mello)

Das Wetter wurde aber dann ganz gut und so genossen wir die Zeit in der Natur und die herrliche Landschaft. Wandern, Bummeln, Saunieren, kulinarisch sich verwöhnen lassen und Plaudern ermöglichten einen erholsamen Abstand zur Situation daheim. Auch Austauschrunden und intensive Gespräche halfen, einmal einen anderen Blick auf die Pflegealltagssituation zu bekommen, dort manches anders zu sehen und zu bewerten oder manches loszulassen.

(Für die Verfassung des Textes und die Leitung der Erholungstage danken wir  Martin Eilmannsberger, psychosozialer Berater für pflegende Angehörige in Linz und Grieskirchen)


Die kommenden Erholungstage finden von 14.05.-18.05.2018 in Vöcklabruck statt. Pflegende und Pflegebedürftige können in Vöcklabruck gemeinsam Urlaub machen. Nähere Infos unter: www.pflegende-angehoerige.or.at