Veranstaltungen für pflegende Angehörige September/ Oktober

UNSERE VERANSTALTUNGEN FÜR DEN HERBST/ WINTER 2018

Wissen, Information und Austausch können den Alltag erleichtern und Sicherheit im Umgang mit der Situation geben. Wir organisieren regelmäßig Vorträge, Seminare und Erholungstage in Oberösterreich, zu denen wir Sie herzlich einladen möchten!

Herbst Sonnenuntergang__________________________________________________________________________

P.A.U.L.A.-Kursreihe zum Thema Demenz
12.09, 19.09 und 03.10 2018, Linz

Für Angehörige von Menschen mit Demenz.

Erfahrene und ausgebildete Demenz- Fachkräfte

• vermitteln Hintergrundinformation zu Demenz
• zeigen Kommunikationsmöglichkeiten mit an Demenz erkrankten Personen auf
• geben Anregungen für die jeweilige konkrete Situation

–> nähere Informationen zur Veranstaltung
__________________________________________________________________________

P.A.U.L.A.-Kursreihe zum Thema Demenz
24.09, 22.10 und 08.10. 2018, Vöcklabruck

Für Angehörige von Menschen mit Demenz.

Erfahrene und ausgebildete Demenz- Fachkräfte

• vermitteln Hintergrundinformation zu Demenz
• zeigen Kommunikationsmöglichkeiten mit an Demenz erkrankten Personen auf
• geben Anregungen für die jeweilige konkrete Situation

–> nähere Informationen zur Veranstaltung
___________________________________________________________________________

Workshop: Trau dich trauern! Auf den Wegen des Abschieds
01.10.2018,Haag am Hausruck

Trauer ist keine Krankheit. Wir dürfen sie zulassen, sonst kann die Trauer krank machen. Sie braucht Ausdruck, Vertrauen und Verständnis.
Der Workshop bietet Anregungen zum Themenfeld Abschied-Loslassen-Trauern und
ermutigt, sich eigenen Verlusterfahrungen zu stellen sowie als Begleitende wachsam zu bleiben.

Anmeldung erforderlich, freiwillige Spende erbeten

–> nähere Informationen zur Veranstaltung
___________________________________________________________________________

Erholungstage für Pflegende und Gepflegte
08.10. – 12.10.2018, Windischgarsten

Abstand vom Alltag gibt neue Kraft!

Was Sie bei den Erholungstagen erwartet:

  • Zeit für sich haben
  • Neue Kraft schöpfen
  • Entspannung von Körper, Geist und Seele
  • Ausflüge und Natur genießen
  • Zeit für Gespräche
  • Austausch und neue Impulse
  • Lebenslust spüren
  • Sich verwöhnen lassen

Unterkunft: Hotel Huttersberg, Edlbach 11 bei Windischgarsten

-> Nähere Informationen zur Veranstaltung
__________________________________________________________________________

Vortrag: „Humor in der Pflege oder: Lächeln und was die CliniClowns sonst noch machen“
08.10.2018 20.00 Altenfelden
Eine Veranstaltung im Rahmen der Jubiläumsfeier: „20 Jahre Treffpunkt für pflegendeAngehörige in Altenfelden“

Lachen ist die beste Medizin. Und tatsächlich kann Humor helfen, die Seele positiv zu
stimmen.
Als Clown und als Leiter der CliniClowns erlebt Referent Uwe Marschner immer wieder schwierige Situationen, wo einem nicht zum Lachen ist. Und wo große Emotionen viel Platz brauchen. Der erlebnisorientierte Vortrag gibt einen Einblick in das Tun und Wirken der Clowns sowie in Möglichkeiten und Grenzen von Humor.

–> nähere Informationen zur Veranstaltung

___________________________________________________________________________

Einladung zum Workshop: Genusstraining.
20.10.2018 Pfarrheim Helfenberg

An diesem Nachmittag erfahren Sie, wie Sie Ihren Kopf frei bekommen und durch richtiges Setzen von Prioritäten mit Hilfe Ihrer eigenen Ressourcen auf stressvermindernde und zugleich ermutigende Gedanken kommen.

  • Möglichkeiten gedanklicher Umstrukturierung
  • Quart-A-Notfallstrategie
  • Übungen zum Thema Genuss
  • Informationen aus der Erholungsforschung

Kontakt: Mag.a Ute Maria Winkler 0676 / 87 76 24 43
Anmeldung erforderlich, freiwillige Spende erbeten

–> nähere Informationen zur Veranstaltung

___________________________________________________________________________

P.A.U.L.A.-Kursreihe zum Thema Demenz
31.10.2018 und 14.11.2018 Steyr
Für Angehörige von Menschen mit Demenz.

Erfahrene und ausgebildete Demenz-Fachkräfte

• vermitteln Hintergrundinformation zu Demenz
• zeigen Kommunikationsmöglichkeiten mit an Demenz erkrankten Personen auf
• geben Anregungen für die jeweilige konkrete Situation

–> nähere Informationen zur Veranstaltung

___________________________________________________________________________

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Bei Fragen erreichen Sie uns unter 0676/8776 – 2440.
Bethlehemstraße 56-58, 4020 Linz
pflegende.angehoerige@caritas-linz.at

Mit herzlichen Grüßen,
Das Team der Servicestelle Pflegende Angehörige

Sehnsucht nach Urlaub, aber …

Die Sehnsucht nach Pause, nach Urlaub ist groß. Oft zeigen sich schon starke körperliche Erschöpfungsanzeichen, die einen immer mehr in Richtung Auszeit drängen. Oft ist das eigene Verantwortungsgefühl oder die Angst es könnte in der Zeit etwas mit meinem zu Pflegenden passieren, noch viel größer. Nach jahrelanger Pflege haben viele auch irgendwie verlernt sich selbst etwas Gutes zu tun. „Zeit für mich ist doch egoistisch und ich bin gequält von Schuldgefühlen, wenn ich nur an ein paar Tage Auszeit denke.“

Fischen

Ein guter Bekannter, der schon jahrelang seine Frau pflegt erzählt mir:

Auf meine Frage wie es ihnen geht, sagt er: „Stell dir vor, ich hätte jetzt mit meinem Sohn für zwei Wochen nach Dänemark fahre können zum Fischen, aber meine Frau ist nicht bereit für diese Zeit ins Heim zur Kurzeitpflege zu gehen! Alles reden hat nichts genützt.“

„Manchmal fahre ich nach dem Essen zum Fischen zur Aist, und sie ruft mich nach einer Stunde oder spätestens eineinhalb Stunden an, ich soll nach Hause kommen, was ich dann auch tu, ich bring es nicht zusammen sie warten zu lassen!“

„Jetzt warte ich auf meinen Urenkel (wir stehen vor der Schule) er ist so gerne bei mir und macht mir sehr viel Freude! Meine Enkelin hat gesagt: „Opa nächstes Jahr fährst du, ganz gleich was ist!“ Schön wärs, wir werden ja sehen!“

Eine andere Bekannte, die ihren Mann pflegt erzählt mir:

„Mein Mann kommt jetzt für 4 Wochen nach Wilhering zur REHA und in dieser Zeit fahre ich für ein paar Tage zu meiner Tochter nach Deutschland, ich freue mich schon sehr darauf!“

Als ich sie wieder treffe, frage ich sie, wie es in Deutschland war?

Ihre Antwort war: “ Ich war nicht in Deutschland, ich bin jeden Tag zu meinen Mann gefahren, und da hat eine Schwester zu mir gesagt, wenn ich nicht da bin, ist mein Mann sehr unruhig. Also bin ich weiterhin jeden Tag zu ihm gefahren, habe ihn zu den Therapien begleitet und ihm Mittag Essen eingegeben!!!! Ich hatte sehr gehofft, dass sich sein Zustand bessert, leider war das nicht der Fall!“

Abstand vom Alltag gibt neue Kraft. Bleiben Sie dran und teilen Sie ihren Angehörigen offen ihr Bedürfnis nach Zeit für sich alleine mit und erlauben Sie es sich selbst. Wir bieten die Erholungstage an um betreuenden Angehörigen dieses Kraft tanken zu ermöglichen und unterstützen Sie gerne bei der Organisation.

Vielen lieben Dank an unsere ehrenamtliche Blogschreiberin Annemarie A. für diesen Beitrag.

Tagebucheintrag: Vergessliche Urgroßmutter und Urenkelin

Vielen lieben Dank für diesen erfrischenden Erfahrungsbericht einer anonymen Schreiberin. Es ist schön zu lesen, wie sich Jung und Alt annähern und gemeinsam lachen und es völlig egal ist, dass die Uroma Sachen vergisst.

Senirenehepaar

Meine Großmutter lebt zu Hause, ist dement und körperlich eingeschränkt. Mein Großvater und eine Haushaltshilfe, die kocht und putzt, betreuen sie.

Ich besuche meine Großmutter gerne mit meiner 4 jährigen Tochter. Beim Begrüßen sagt meine Großmutter liebevoll: „Ich bin deine Urlioma, brauchst dich nicht fürchten. Komm her, ich bin deine Urli und schauen wir uns ein Buch an.“ Währenddessen flüstere ich ihr den Namen meiner Tochter zu, da sie ihn nicht mehr weiß. Und sie strahlt über das ganze Gesicht, wenn meine Tochter nach kurzem Zögern zu ihr geht und sich aufs Bett setzt. Ich genieße es den beiden beim gemeinsamen Blödeln zu zusehen. Meistens ist das Buch nicht wichtig und sie machen Fingerspiele und Singen gemeinsam. Es ist schön zu sehen, welch Freude meine Großmutter hat, wenn sie alte Kinderlieder gemeinsam mit ihrer Urenkelin singen kann. Beim Verabschieden ist sie dann jedes Mal total glücklich, wenn sie einen Kuss auf die Wange bekommt.

Noten mit Vögel

Was ist ihre Geschichte? Schreiben Sie ein Mail an johanna.messmer@caritas-linz.at und wenn Sie wünschen, veröffentlichen wir Ihre ganz persönliche Geschichte in einem der nächsten Blogbeiträge anonym.

Sie suchen Informationen zum Thema Pflege und Betreuung? Und das möglichst auf einen Blick?

pflegeinfo

Die Informationsplattform www.pflegeinfo-ooe.at bietet pflegebedürftigen älteren Menschen sowie ihren Angehörigen ein rasches und einfaches Auffinden der für sie relevanten Informationen und Angebote.

Informieren Sie sich zu Unterstützungsleistungen, Angeboten und finanziellen Fördermöglichkeiten.

Tagebucheintrag: Was ist Ihre Geschichte?

Schreiben Sie uns Ihre Alltagsgeschichte, ganz egal ob lustig oder schwer. Es tut gut etwas zu teilen und sich von der Seele zu schreiben. Wir schätzen es sehr, wenn wir durch das Erzählen von Erfahrungen voneinander lernen können

Senirenehepaar

Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Was bewegt mich zurzeit?
  • Was ist das Schönste an der Pflege?
  • Was ist das das Schwerste? 
  • Was hat sich in der Beziehung geändert?
  • Wie war es als mein/e Liebste/r ins Pflegeheim gekommen ist?
  • Wie geht es mir im Laufe eines Tages?
  • Für was bin ich besonders dankbar?
  • Welchen Ausflug haben wir gemeinsam gemacht?
  • In welchen Situationen fühle ich mich alleine und bräuchte Unterstützung?
  • Welche Hilfe von außen hat mir geholfen?
  • ……..

Schreiben Sie ein Mail an johanna.messmer@caritas-linz.at und wenn Sie wünschen, veröffentlichen wir Ihre ganz persönliche Geschichte in einem der nächsten Blogbeiträge anonym.

 

 

 

Ich brauche Erholung…

BaumreiheAbstand vom Alltag gibt neue Kraft. Dies ist die Erfahrung vieler, die zu Hause ihre pflegebedürftigen oder beeinträchtigten Angehörigen betreuen. Daher bieten wir diese Erholungstage an.

8.- 12. Oktober 2018
Hotel Huttersberg, Edlbach 11 bei Windischgarsten

Unser Angebot an diesen Tagen:
•Zeit für sich haben
•Entspannen
•Natur genießen
•Zeit für Gespräche
•Wandern
•Lebenslust spüren
•Sich verwöhnen lassen

Kosten:
• Hotelkosten:
Halbpension mit Mittagssnack
€ 54,- pro Nacht im Doppelzimmer
€ 60,- pro Nacht im Einzelzimmer

Kursbeitrag:
€ 60,- pro Person für die Aufenthaltsdauer

Geschenkidee:
Diese Erholungstage eignen sich hervorragend als Geschenk für Personen, die zu Hause Angehörige betreuen.

Kontakt:
Caritas für Betreuung und Pflege Servicestelle Pflegende Angehörige
Bethlehemstraße 56-58, 4020 Linz
Tel.: 0676 / 87 76 – 24 40 oder 24 44
pflegende.angehoerige(at)caritas-linz.at
www.pflegende-angehoerige.or.at