BUCHTIPP: Sterbebegleitung

 

Sterbebegleitung meiner krebskanken Mutter

Im Buch  „Noch einmal schwimmen“ beschreibt die Autorin Monika Keck die Begleitung ihrer Mutter bis zum Tod warmherzig und authentisch.

Das Buch ist zugleich Erzählung und Ratgeber. Die gesamte Gefühlspalette von Trauer und Verzweiflung bis hinzu Freude und Hoffnung wird erlebbar.

Das Buch behandelt die Begleitung ihrer Mutter vom Beginn der Krebsdiagnose und der Entscheidung sie palliativ zu Hause zu versorgen bis zum Tod und der Zeit danach. Zwischen den ganz persönlichen Erzählungen gibt es viele konkrete Hilfestellungen und Tipps, die pflegende Angehörige während der Sterbebegleitung zu Hause bestärken und Ängste vor der Auseinandersetzung mit dem Thema Tod nehmen sollen.

Ich kann das Buch für alle die in einer ähnlichen Situation stecken oder beruflich damit zu tun haben wärmstens empfehlen. Das Buch ist gut verständlich und flüssig zu lesen. Die Tipps sind verbunden mit ihren eigenen Erfahrungen und lassen die Hilfestellungen lebendig und nachvollziehbar werden. Es ist  ein berührender und wertvoller Ratgeber für pflegende Angehörige, die diese mutige Entscheidung getroffen haben und ihre Liebsten zu Hause pflegen.