Workshop „Wann gelingt Betreuung und Pflege“

Voraussetzungen, Einstellungen,
Umgang mit Belastungen

Termin: Mittwoch, 25. März 2015,
14.00 – 17.00 Uhr
Ort: Abelenzium Gaflenz, 3334 Gaflenz

Referentin: Marlene Mayr, Leiterin der Caritas Servicestelle Pflegende Angehörige

Die Pflege von Angehörigen ist Schwerarbeit für Körper, Geist und Seele und stellt eine große Herausforderung dar. Dieser Nachmittag soll Wege aufzeigen, wie Betreuungs- und Pflegearbeit gelingen kann – und man dabei gesund bleibt.

Keine Teilnahmegebühr, freiwillige Spenden erbeten.

Begrenzte Teilnahme – Anmeldung erforderlich: bei Johanna Atschreiter, Tel.: 07353 / 342

Veranstalter: Caritas Servicestelle für Pflegende Angehörige in Kooperation
mit der Pfarre Gaflenz

Resilienz – die Kraft des Guten

Erfahren Sie, wie Sie bei Schicksalsschlägen und in Zeiten, die die Seele belasten wieder Gundvertrauen ins Leben und sich selbst gegenüber finden können.

Die Ärztekammer für OÖ hat einen lesenswerten Artikel zum Thema „Resilienz“ veröffentlicht.

Hier geht’s zum Beitrag: „Resilienz: Wie Menschen mit Krisen und Not ohne Schaden fertig werden“

Einladung zum Vortrag „Angehörige pflegen und gesund bleiben“

bernhardEin Vortrag für betreuende und pflegende Angehörige sowie für Interessierte

Die Pflege von Angehörigen kann für Körper, Geist und Seele eine große Belastung darstellen. Dies hat Dr. Bernhard Lang durch persönliche Erfahrung in der Familie selbst erlebt, und er kennt es aus seiner Tätigkeit als Hausarzt und Stammtischleiter für pflegende Angehörige.

Nach dem Vortrag gibt es die Möglichkeit, mit Dr. Lang persönlich ins Gespräch zu kommen und die Treffpunktleiterinnen vom Treffpunkt für pflegende Angehörige kennen zu lernen.

Referent: Dr. Bernhard Lang, 30 Jahre Landarzt im Mühlviertel; seit 15 Jahren Leiter eines Stammtisches für pflegende Angehörige; Biobauer; Märchenerzähler in Ausbildung

TERMINE:

  • 1. Termin: Montag, 15. September 2014, 19.30 Uhr
    Ort: Pfarrheim Ottensheim, 4100 Ottensheim, Bahnhofstraße 2
  • 2. Termin: Donnerstag, 25. September 2014, 19.00 Uhr
    Ort: Pfarramt Thalheim, 4600 Thalheim bei Wels, Kirchenstraße 2

Eintritt frei, freiwillige Spenden erbeten!

Information:
Caritas für Betreuung und Pflege
Servicestelle Pflegende Angehörige
Bethlehemstraße 56-58, 4020 Linz

Tel.: 0676 / 8776 2448
helene.kreiner@caritas-linz.at
www.facebook.com/pflegendeangehoerige

„Angehörige pflegen und gesund bleiben“

DSC_0091Ein Tag für mich!

Die Pflege von Angehörigen kann für Körper, Geist und Seele eine große Belastung darstellen.

Dies hat Dr. Bernhard Lang durch persönliche Erfahrung in der Familie selbst erlebt, und er sieht es regelmäßig in seiner Tätigkeit als Hausarzt und Stammtischleiter für pflegende Angehörige.

Dieser Tag soll zum einen Wege zur Erhaltung der eigenen Gesundheit zeigen, zum anderen Entpannung und Humor nicht zu kurz kommen lassen.

Referent: Dr. Bernhard Lang, Landarzt im Mühlviertel; seit 15 Jahren Leiter eines Stammtischs für Pflegende Angehörige; Biobauer; Märchenerzähler in Ausbildung

Termin: Dienstag, 28. Jänner 2014, 09 – 16 Uhr
Ort: Seminarzentrum Stift Schlägl, 4160 Schlägl 1

Kursbeitrag: € 35,-
Mittagessen: à la carte im Seminarzentrum

Max. TeilnehmerInnenzahl: 14 Personen

Information & Anmeldung:
Caritas für Betreuung und Pflege
Servicestelle Pflegende Angehörige
Gerberweg 6, 4150 Rohrbach
Tel.: 0676 / 8776 2443
christine.gumpenberger@caritas-linz.at

WIR freuen uns auf IHR Kommen!

Von seelischer Last zur inneren Stärke zurückfinden

Unser Alltag – er ist nicht gefeit vor Verlust, Trauer, Missgeschick und Leid.
(Aus der Online-Beratung)

Verlassen zu werden, ist oft Auslöser für eine besondere seelische Belastung.
Wer eine Last mit sich trägt, sollte Möglichkeiten der Erholung finden können. Oft sind es auch einfache, alltägliche Dinge, die aufrichten:

  • Auf die innere Stimme hören und darauf achten, was Ihnen gut tun könnte.
  • Sich ‚in Watte packen’, Wärme und Ruhe sicherstellen, gute Musik hören.
  • Eine Phantasiereise unternehmen und in Gedanken einen sicheren Ort besuchen, der Geborgenheit spüren lässt – (was ist zu sehen, zu hören, zu schmecken, zu fühlen…) bitte verbleiben Sie gedanklich ausreichend lange an diesem Ort. Er soll Sie langsam wieder heranführen an die verborgenen, aber sicher gespeicherten Erinnerungen von ok –Sein.
  •  Möchten Sie eine Freundin/einen Freund für die Zeit, in der nun eine Leere entstanden ist, zu sich einladen?
  • Freunde sind überhaupt meist gute ‚Heilsbringer‘
  • Machen Sie Bewegung, die Ihnen gut tut. Ein Spaziergang ohne echtem Ziel hat den Vorteil des ‚mit sich unterwegs seins‘. Die Natur hat meist beruhigende, zur Zufriedenheit führende Eindrücke parat.
  • Schreiben Sie auf ein Blatt Papier, was Ihnen gut getan hat:
    – was war das Gute, das Sie in die Beziehung zur Person, die Sie verlassen hat, eingebracht haben?
    – was hat diese Person an Gutem in Ihr Leben eingebracht?
    – was war der ungeplante, überraschende Zugewinn, das Geschenk, mit dem Sie (beide) nicht gerechnet hatten?
    Dieses Blatt Papier legen Sie schließlich an einen Ort, wo es gut aufgehoben ist und Sie es wiederfinden können.

Was Ihnen hilfreich erscheint, nehmen Sie – alles andere lassen Sie bitte unbeachtet.
Wir alle tragen so etwas wie eine Blüte in uns – manchmal bleibt sie verschlossen, manchmal öffnet sie sich – und beides soll sein dürfen.

eisenhut1Text: Heinz Häubl (Sozialarbeiter, Psychotherapeut, Supervisor, Online-Berater der Servicestelle Pflegende Angehörige)

Bei individuellen Fragestellungen berät Sie ein/e Berater/in aus unserem multiprofessionell zusammengesetzten Team.

Unsere ONLINE Beratung

  • ist vertraulich
  • bietet Orientierung und Information
  • bietet eine richtungsweisende Klärung von Situationen
  • wird von einem multiprofessionellem Team durchgeführt

Ihre Angaben werden streng vertraulich behandelt und können ausschließlich von unserem Team gelesen werden. Sie erhalten eine Antwort innerhalb von 48 Stunden.

Zur Online-Beratung für Pflegende Angehörige: http://www.pflegende-angehoerige.or.at/beratungsangebote/online-beratung/online-beratung/